technologie

Endlich Frühling - wer kann, fährt jetzt in die Provence. Es gibt keine Jahreszeit, in der Frankreichs Süden schöner ist. (ganzen Artikel)


Das Homeoffice galt lange als Arbeitskonzept der Zukunft: flexibel für Mitarbeiter, preiswert für Unternehmen. IBM steuert jetzt laut einem Medienbericht um. (ganzen Artikel)

Nintendos Klempner hüpft jetzt auch über Android-Smartphones. Das Spiel funktioniert so gut wie bisher schon auf iPhones - und hat dieselben Macken. (ganzen Artikel)

Im März ist Cebit-Zeit? Das war einmal. Die Computermesse soll kommendes Jahr drei Monate später als gewohnt beginnen. (ganzen Artikel)

Kaum ein Feld der Technologie ist so unterschätzt und überschätzt wie künstliche Intelligenz. Maschinen entscheiden nämlich ganz anders, als Menschen es sich ausdenken. (ganzen Artikel)

In Hannover startet die Cebit, Super Mario läuft bald auf Android, und ein neuer Musikdienst verspricht mehr Geld für Musiker: Im Newsletter Startmenü erfahren Sie, was diese Woche die Tech-Welt bewegt (ganzen Artikel)

Der Kreml-Kritiker Alexej Nawalny ist in Sibirien vor laufender Kamera mit einer schwer abwaschbaren Farbe attackiert worden. Mit grünem Gesicht richtete er eine Botschaft an seine Gegner. (ganzen Artikel)

Jahrelang haben Großbanken mit Aktiengeschäften rund um den Dividendenstichtag die Finanzämter geschröpft. Nun zeigt sich: Auch kleine, staatliche Institute spielten mit. (ganzen Artikel)

In Deutschland stehen die Zeichen auf konjunkturelle Belebung. Die Wirtschaftsweisen haben deshalb ihre Konjunkturprognose leicht angehoben. (ganzen Artikel)

Rund zwölf Milliarden Euro kostete die Rettung der Hypo Real Estate durch den Steuerzahler. Der frühere Bankchef Georg Funke muss sich nun vor Gericht verantworten. (ganzen Artikel)

Mehr Lehrer für die Integration von Flüchtlingskindern, weniger Unterrichtsausfall: Eine Umfrage zeigt, was sich Eltern in Nordrhein-Westfalen wünschen. Die Pädagogen kommen dabei erstaunlich gut weg. (ganzen Artikel)

Lernprobleme, Zukunftsängste, Depressionen: Immer mehr Studierende benötigen psychotherapeutische Hilfe. Was ein junger Mensch braucht, der nicht mehr weiterweiß, erzählt Uni-Psychologin Sabine Köster. (ganzen Artikel)

Erst Pharmazeut, dann Pädagoge: Fast jeder zehnte Lehrer, der in diesem Schuljahr neu angefangen hat, ist einem Medienbericht zufolge ein Quereinsteiger. In manchen Bundesländern werden sie besonders hofiert. (ganzen Artikel)

Die Ermittler halten sich nach dem Terroranschlag in London zum Täter bedeckt - doch es hat erste Razzien und Festnahmen gegeben. Eine Spur führt offenbar nach Birmingham. (ganzen Artikel)

Richard Lutz tritt seinen Chefposten bei der Deutschen Bahn unter positiven Vorzeichen an. Nach Verlust im Vorjahr machte der Staatskonzern 2016 wieder Gewinn. (ganzen Artikel)

Weder Kapazitäten noch finanzielle Mittel: Griechenland könne keine Flüchtlinge aus anderen EU-Ländern aufnehmen, sagt Außenminister Kotzias. Zudem fordert er mehr Unterstützung. (ganzen Artikel)

newsletter

geben sie ihre email, und wählen sie verschiedene kategorien




#trends